alleine Wandern. Part 1

Wandern ist des Müllers Lust… oder auch meine.

In meinem ersten Blogpost habe ich erwähnt, dass ich seit über 3 Jahren alleine wandern gehe. Dies tue ich überwiegend in Bayern, wenn ich meine Mutter besuche. Die hat das große Glück, direkt in den Voralpen zu wohnen. Egal aus welchem Fenster man schaut, man sieht nur Berge. #traumhaft

Die „Idee“ alleine zu wandern kam daher, dass ich seit vielen vielen Jahren am liebsten Joggen gehe, um mich auszupowern. In den Bergen kam ich da ziemlich schnell an meine Grenzen, als Nordlicht, die das Flachland gewohnt war. Daher ging es ab dem Zeitpunkt in die Berge mit Trekkingschuhen, etwas langsamer aber höher hinauf. Einfach den Gegebenheiten anpassen. #immerdaspositivesehen

Alleine fand ich es etwas wagemutig ohne Orientierungshilfe in die Berge zu klettern (als Nordlicht). Einen Bergführer hatte ich nicht zur Hand, da kam mir die App „komoot“ zur Hilfe. Die App hatte mir mein Freund empfohlen. Ich konnte Zuhause die Touren planen/vorbereiten. Was wird benötigt, wie lange dauert die Tour und was sind die Voraussetzungen schwer, leicht, mittel, Alpinenerfahrung etc.. Dann habe ich die Tour für die Offline Nutzung runtergeladen und los ging es. (Die Powerbank nicht vergessen :)).

Kleiner Hinweis: bitte denkt daran, immer genügen Wasser dabei zuhaben und eine Kleinigkeit zu essen. Es kann immer etwas passieren, und auch ab 5km aber mit 500Höhenmeter, ist eine Flasche Wasser nicht verkehrt. Dazu ist es viel schöner zwischendurch bewusst eine Pause zu machen, die Aussicht zu genießen und ein Brot zu essen! So weiter im Text #sorry

Die App war mir auch immer eine große Hilfe um Highlights in meiner Nähe zu finden und brachte mich bereits an viele schöne Orte (wie ihr auf meinem Instagramaccount sehen könnt). #adventurelife

Natürlich bin ich zwischendurch auch mal vom Wege bewusst abgekommen, aber dass kann dann jeder für sich entscheiden. Mit der Zeit wird es auch einfacher sich zu orientieren. Am Anfang hilft es aber, wenn man weiß, dass man ein „Navi“ dabei hat.

*dies ist keine Werbung für Komoot. Ich habe mir selbst das Kartenmaterial gekauft.

Es gibt verschiedene Apps, die bei der Wanderplanung helfen. Schaut mal im Appstore rein, Bergfex wird auch gerne genommen. Jeder mit der er besser zurecht kommt.

In den meisten Apps muss man sich das Kartenmaterial einmalig kaufen. Denke aber es ist eine sinnvolle Investition.

So das war mein erster und denke wichtigster Ratschlag fürs alleine wandern. Die nächsten Ratschläge zum „Alleine Wandern“ folgen 🙂

P.S. es müssen nicht immer Berge sein, auch in Niedersachsen habe ich die App schon oft genutzt um schöne Wanderungen zu finden, es müssen nicht immer Höhenmeter dabei sein.

Über euer Feedback sowie eine Info, wie und wo Ihr so wandern geht, würde ich mich sehr freuen.

Habt einen wunderschönen Tag!

Eure Sinja

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s